Vogelfotografie Schweiz

Vögel im Fokus

Natürliche Einzigartigkeit ganz nah.

In der Schweiz leben etwa 20 Millionen Vögel (über 370 nachgewiesene Arten).  Diese oft fröhlichen Genossen nehmen wir nicht immer wahr, auch wenn sie mit ihrem fröhlichen Gesang sehr präsent sind. Vögel gehören zu meinen Lieblingsmotiven. Hier eine kleine Sammlung (vorerst Rotmilan, Fischreiher / Graureiher, Haubentaucher, Kormorane und Meisen) aus meinen Erlebnissen in der Vogelfotografie.

(Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Anfragen für die Verwendung jeglicher Art bitte via Kontaktangaben unten.)

Vogelfotografie: allgemeine Fotos

Vögel in der Dämmerung

Die Morgen- und Abenddämmerung hat so ihre eigene Herausforderungen. Manchmal erwische ich einen Vogel in einer speziellen Handlung, manchmal ist es eine besondere Szene oder eine besondere Stimmung. Die Lichtverhältnisse sind schwierig, die Fotos leicht körnig. Doch genau diese Auswirkungen, machen die Bilder auch stilvoll.

Einzelne Vogelporträts

Rotmilan (Raubvogel) im Zürcher Oberland

Der Rotmilan, auch Gabelweihe oder Königsweihe genannt, ist ein etwa mäusebussardgrosser Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen. Er ist in erster Linie in Europa beheimatet. Seine Flügelspannweite beträgt 140 bis 165cm. Er wiegt 750 bis 1300g.

Raubvogelfotografie: Rotmilan (Grüningen) - 21.06.2020

Schwarzmilan auf der Jagd am Pfäffikersee

Fischreiher (Graureiher)

Meine Graureiher (Fischreiher) habe ich an der Sihl und im Chämptnertobel (Wetzikon) fotografiert. Auch in der Vogelfotografie geht es um den richtigen Moment, darum, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Und darum, das Verhalten der Vögel genau zu studieren, damit auch Situationen vorausgedacht werden können und entsprechende Schnappschüsse möglich sind. Der Reiher ist eine Vogelart aus der Ordnung der Pelecaniformes. Er ist in Eurasien und Afrika weit verbreitet. Er wiegt 1 bis 2.1 kg und hat eine Spannweite von 1,6 bis 2m.

Haubentaucher im Sommerkleid (Prachtkleid)

Haubentaucher in ihrem Prachtkleid sind extrem schön. Sie gehören zur Familie der Lappentaucher. Haubentaucher brüten auf Süsswasserseen. Im Frühjahr findet das Balzen statt: Ein heftiges Kopfschütteln mit gespreizter Federhaube und der sogenannten Pinguin-Pose, bei der sich die Vögel – durch rasches Paddeln der Füsse – fast senkrecht voreinander aus dem Wasser heben.

Kormorane in der Schweiz

Als Hobby-Naturfotograf versuche ich auch bei schlechtem Wetter, zu guten Bildern zu kommen. Beispielsweise einen Kormoran am Starten mitten im Regen zu fotografieren, hat es in sich. Und doch: Vögel in Aktion erfassen zu können, motiviert mich, dran zu bleiben.

Das Verbreitungsgebiet des Kormorans umfasst grosse Teile Europas, Asiens und Afrikas, Australien und Neuseeland sowie Grönland und die Ostküste Nordamerikas. Ein Kormoran wiegt 2,6 bis 3,7 kg, Spannweite 121 bis 149cm. Kormorane in der Schweiz stammen vorwiegend aus Dänemark und Holland. Der Kormoran gilt als hervorragender Jäger. Seine Knochen enthalten weniger Luft als bei anderen Vögeln. Damit ist er unter Wasser schnell und beweglich.

Meisen im Zürcher Oberland

Meisen, Kohlmeise, Blaumeise, Haubenmeise und auch die Weidenmeisen, begegnen mir sehr oft. Sie wirken auf mich nicht etwa schüchtern, sondern sie wagen sich manchmal ganz neugierig in meine Nähe. Diese Nähe versuche ich dann fotografisch zu nutzen. Meisen sind wunderschöne, bunte Vögel, die in die  Familie der Sperlingsvögel (Unterordung Singvögel) gehören.

Die neuesten Blog-Beiträge

NATURA HELVETICA: Überblick Themen aus der FAUNA und FLORA

Naturfotografie: Vorbereitung für schöne Naturbilder mit Naturzeitschriften

Wenn wir schöne Naturbilder sehen, sind wir uns oft nicht bewusst, welch enormer Aufwand hinter der Naturfotografie steckt. In meinem Blog werde ich darum immer wieder Quellen, die mir Hintergrundinfos für mein Hobby liefern, vorstellen. Zum Beispiel Naturzeitschriften, die ich gerne lese, weil sie mir wichtige Informationen zur Landschafts- und Tierfotografie vermitteln. In diesem Blog

Weiterlesen »
Vogelfoto: Hausrotschwanz in Holunderbeerbaum, Adetswil, 28.7.2020

Vogelfotografie – eine spontane Begegnung

Vögel zu fotografieren ist nicht immer ganz einfach. Vögel machen innert Tausendsteln von Sekunden Mikrobewegungen, die die Schärfeneinstellung erheblich beeinflussen. Und bemerken sie einen, fliegen sie schnell weg. Doch es gibt Ausnahmen. Über meine besondere Begegnung mit einem weiblichen Hausrotschwanz. Es ist Dienstagabend etwas nach 17 Uhr. Während die meisten Menschen jetzt wohl in den

Weiterlesen »
Ein neugieriger Steinbock in Pontresina, Graubünden, 23.5.2020

Fotokurs in Pontresina, Graubünden – meine Bilder

Der Engandiner Frühling hat mich gereizt und so habe ich mich für eine Fototour beim bekannten Naturfotografen Roland Hemmi angemeldet. 15 Uhr im Hotel Station in Pontresina, so die Angabe von Roland, wo wir Teilnehmer uns treffen sollen. Laut Google Maps sind das zweieinhalb Stunden Fahrt vom zürcherischen Adetswil aus. Doch schon bald stehe ich

Weiterlesen »
Scroll to Top